news

Ausstellungen / Teilnahme
Group exbibitions / participation

Demnächst / Upcoming

40. Große Nordschwäbische Kunstausstellung
Donnerstag, 2. bis Sonntag, 19. Juni 2022
Zeughaus Donauwörth, Rathausgasse 1, 86609 Donauwörth
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag 16 – 19 Uhr
Sonntag 15 – 19 Uhr
Eröffnung am Mittwoch, 1. Juni um 18 Uhr

Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten
Kunsthaus Nürnberg im KunstKulturQuartier
Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Freitag, 22. Juli bis Sonntag, 11. September 2022

Vergangene Ausstellungen / Recent exhibitions

Schwäbische Künstler in Irsee XXXII
Samstag, 9. April bis Sonntag, 24. April 2022
im schwäbischen Bildungszentrum Irsee, Klosterring 4, 87660 Irsee

Weihnachtsausstellung Galerie Ulrike Schiele
(beteiligt mit ‘Szenen bei Nacht – Zeichnungen)
ab 30. November 2021 / verlängert bis Ende März 2022
Bauerntanzgasse 3, 86551 Aichach
Die Aichacher Zeitung schreibt: “(…) Wie grobkörnige Schwarz-Weiß-Fotografien fangen (die Zeichnungen) Atmosphäre von Nächten in Neukölln ein, als wäre man in einem französischen Film noir. Man möchte am liebsten immer näher ran, um diese Wunderwerke der Abertausend Bleisiftstriche zu erkunden.(…)” Dr. Berndt Herrmann, 26. 11. 2021

‘Nest’ in Krumbach

Video: Kleines ‘special’ des KULT e.V. zur KULT Kunst 2020 / Stephan Holstein improvisiert zu Kunstwerken

Die Bleistiftzeichnung ‘Nest’ erhält den Kunstpreis der Stadt Krumbach
Aus der Begründung der Jury: “Indem die Zeichnerin dem Motiv ihre ganze künstlerische Aufmerksamkeit widmet, (…) lenkt (sie) den Blick (…) auf die Schönheit und Komplexität der scheinbar unbedeutenden Szene.”

KULT-Kunst 2020
Jahresausstellung des KULT e.V.
25. Juni bis 26. Juli 2020
Mittelschwäbisches Heimatmuseum, Heinrich-Sinz-Str. 3-5, 86381 Krumbach

www.kult-Krumbach.de
www.museum-krumbach.de

Neue Zeichnungen

Aichacher Kunstpreis 2018

Die Zeichnung Terrain erhält den 26. Aichacher Kunstpreis (1. Platz geteilt mit Thomas Bergner, Nürnberg)

Die Aichacher Zeitung schreibt:
“Beide Arbeiten “ent-täuschen”, indem sie mit der Wahrnehmung spielen und sie hinterfragen, sie korrespondieren sowohl formal wie thematisch miteinander – natürlich ungewollt -, man kann sie als verwandt bezeichnen, obwohl oder auch weil sie bei aller Nähe wieder so unterschiedlich sind, wie nur Verwandte es mitunter sein können. Und sie beide sind nicht nur hochartifzielle selbstbezügliche Kunstwerke, sondern gleichzeitig genuin politische und zeitkritische Statements. (…)”

Aus dem Artikel der Augsburger Allgemeinen:
“(…) Die Jury schreibt in ihrer Begründung: „Die Herausnahme aus einem Kontext, die einfache, schlichte und doch intensive künstlerische Befassung, deren außerordentliche zeichnerische Qualität spricht für die ebenfalls sehr zeitgemäße Arbeit. (…)“

‘Abgedeckt’ in Augsburg

‘Aufgetischt’
16. September – 14. Oktober 2018
BBK-Kunsthalle, Sommestraße 30, 86156 Augsburg

Mitglieder des BBK stellen Zeichnungen aus, die nicht an den Wänden aufgehängt, sondern auf Tischen ausgelegt sind.

‘Ebene 1 (Acker 2) / Ebene 2’, Bleistift auf Papier (2018)

‘(…) Die beiden Ebenen eines Servierwagens nutzt Christine Metz für die Schärfe und Unschärfe ihres fein fotorealistisch ausgeführten Bleistiftmotivs von dicht aneinander liegenden Erdkrumen.’ Augsburger Allgemeine

Neue Zeichnungen